Skitour auf den Großen Tanzkogel, 2.097 m

Auch wenn es schon etwas wärmer wird: Die Skitourengeher bitten zum Tanz in den Kitzbüheler Alpen

16.02.2019, mit Rainer Preis – Die vorhergesagten Temperaturen ließen schon ahnen, dass man vom Pulverschnee an diesem Wochenende nur träumen kann. Trotzdem wollte es ein kleiner Kreis von unersättlichen
Ski-Touris probieren. Das Ziel, der Große Tanzkogel im Spertental, hatte uns mit seinen nord- und ostseitigen Hängen ja schon oft viel Freude gemacht.

Also frühes Aufstehen und Treffpunkt bei Aschau in der Nähe der Oberlandhütte, wo die umliegenden Berggipfel bereits im Sonnenschein lagen. Noch hatten wir Minusgrade und so ging es zunächst über die Forststraße nach Süden. Bei der Labalm begann dann der Aufstieg und siehe da, der Schnee links und rechts neben der Spur fühlte sich gar nicht so übel an.

Der Schreck kam erst, als wir unseren Berg direkt sehen konnten. An den schönen Hängen hatte der Wind ganze Arbeit geleistet, schon aus der Ferne konnte man den windgepressten Harschdeckel erkennen. So ging´s dann in etwas gedämpfterer Stimmung zum Gipfel. Zumindest war das Wetter super und es erwartete uns eine anständige Gipfelbrotzeit, was dieses Jahr bisher nicht immer selbstverständlich war.

Aber es gab dann doch noch etwas, was für bessere Stimmung sorgte. Einen Taleinschnitt weiter, abgeschirmt durch einen Kamm und den nächsten Gipfel lag ein windberuhigter Bereich mit zwei schönen Abfahrtsspuren. Eine andere Gruppe fuhr zwar ebenfalls hier ab, ließ uns aber genügend Platz für unsere Spuren im feinen Pulver.

So hatte der Tanzkogel seinen Namen wieder aller Ehre gemacht und wir „tanzten“ Richtung Tal.

Teilnehmer: Sabine Rübner, Sybille Preis, Jakob Riepl, Rudi Riepl
Tourenleitung: Rainer Preis