Natur und Umwelt

Der Naturschutz ist beileibe kein Modetrend im Alpenverein: Bereits im Jahre 1900 wurde vom Deutschen und Österreichischen Alpenverein zunächst der „Verein zum Schutze und zur Pflege der Alpenpflanzen“ gegründet, sein jetziger Name „Verein zum Schutz der Bergwelt (VzSB)“ bezeichnet den heutigen Vereinszweck: den Schutz von Natur und Landschaft – vor allem der Bergwelt – in ihrer Gesamtheit zu fördern.

Nötig ist das Engagement aus verschiedenen Gründen:

Laut Satzung ist der Alpenverein zur Natur- und Umweltbildung seiner Mitglieder aufgerufen, heute ist vor allem die Information der mehr als einer Million Mitglieder über die Ausübung eines umweltverträglichen Bergsports von immenser Wichtigkeit. Vom Gesetzgeber werden vielfach Umweltauflagen beim Hütten- und Wegebau vorgeschrieben, die einzuhalten sind. Nicht zuletzt gilt es, den Naturschutz nicht nur denen zu überlassen, die Sportler am liebsten ganz aus der Natur aussperren möchten. Wer aktiv mitarbeitet, kann auch gestalten!

In diesem Sinne wünsche ich allen möglichst umweltfreundliche Touren in den Bergen!

Wolfgang Mayr Naturschutzreferent