Bergwanderung und Yoga an der Rotwand

„Achtsam unterwegs“ in Bilderbuchlandschaft

21.09.2019, mit Irene Drexl – In bayerischer Bilderbuchlandschaft nahe des Spitzingsees waren wir „Achtsam unterwegs“ auf ruhigen, unbekannten Pfaden zur – wiederum sehr bekannten – Rotwand (1.884m), einem tollen Aussichtsberg.

Von Spitzingsee Ort ging es gleich auf kleinem Pfad durch den wunderschönen, märchenhaften Wald des Schwarzkopfs. Weiter ging es, noch recht schattig, über Almwiesen hinauf zur unteren Wallenburgalm, wo wir in der Morgensonne eine kleine Yogaeinheit absolvierten.

Almwiese mit Kühen

Recken und Strecken und weiter gehts zur oberen Wallenburgalm und hinauf zum Lempersbergsattel.

Yoga-Einheit

Dort treffen wir nun nach 2,5 Stunden einige viele Rotwandtouristen – aber das schreckt uns nicht – und auf dem Rotwandgipfel ist auch noch Platz für uns. Herrliche Aussicht in alle Richtungen und auch ein super Blick zu den hohen Gipfeln in der Ferne (Großvenediger).

Am Gipfel der Rotwand

Unsere Brotzeit sah nicht nur gut aus – sie hat auch allen wunderbar geschmeckt!

Bortzeit ist die schönste Zeit

Über die Kümpfelscharte ging es hinunter Richtung Pfanngraben. Yoga am Berg ist eine Herausforderung!

Immer lauter wird das Glucksen und Gurgeln – wir sind im Pfanngraben angekommen und lauschen den Geräuschen des Wassers.

Pfanngraben

Dieses Wasser begleitet unseren weiteren Abstieg bis zur Waizinger Alm, wo es in die rote Valepp mündet. Herrliche Tiefblicke – Wasserfälle – Rutschen und Gumpen.

Nach acht unterwegs sein freuen wir uns über den Bus der uns in nur zehn Minuten zur Albert Link Hütte (DAV) bringt. Kaiserschmarrn und Kaffee runden nun unsere gemeinsame Tour ab; schön war’s.

Mit dabei waren Ute Kashoa, Michael Grötsch, Walter Daimer, Lousia Handorf, Constanze Klotz, Irene Drexl und als Gast Gitti und Helmut