Kachelofen abgenommen

Der Kaminkehrer hat den Ostersegen erteilt

Unser Kachelofen im Stüberl des Vereinsheims hat die nächste Hürde genommen: Der Kaminkehrer hat die technische Freigabe erteilt.

Bevor die erste Befeuerung erfolgen kann, muss allerdings noch eine kleine Nacharbeit geleistet werden: Es muss ein Abstand zwischen Rauchabführung und Holzdecke hergestellt werden. Unser Matthias Adelsberger (der bei der Abnahme anwesend war) wird sich mit Wolfgang Lex darum kümmern.

Und nochmal zur Erinnerung: Das Beheizen des Kachelofens ist nur Befugten nach vorheriger Einweisung gestattet. Solche Einweisungen werden von uns (Hans Sterr) durchgeführt, sobald die Corona-Kontaktbeschränkungen soweit aufgehoben sind, dass zumindest wieder kleine Gruppen zusammen sein dürfen.

Kaninkehrermeister Tom Besl (links) und unser Ofensetzer Michael Amann begutachten das Werk
Michael Amann und sein Geselle reinigen noch das Abzugsrohr …
… und Kaminkehrermeister Besl prüft den Erfolg
Aufgeschrieben: Die Abnahme ist abgeschlossen