Alpenkranzl kauft Boulderanlage

Die „Interessengemeinschaft Klettern in Erding“ gibt die Anlage an das Alpenkranzl ab

Mit dem Spatenstich zur Anlage am 30.11.2019 erfolgte auch ein weiterer wichtiger Schritt zur Vereinsanlage: Das Alpenkranzl hat per Kaufvertrag die Boulderanlage von der „Interessengemeinschaft Klettern in Erding“, der 13 Vereinsmitglieder angehören, erworben und hat sie damit nun in seinem Besitz.

Vertragsunterzeichnung

Die Interessengemeinschaft hatte die Anlage September 2018 von einem Unternehmer erworben und gibt die Anlage nun zum Selbstkostenpreis von 22.000 Euro an den Verein weiter.

Präsentieren den Kaufvertrag: Schatzmeister Hans Mau, Hans Sterr (Sprecher der Interessengemeinschaft) und 1. Vorsitzender Hermann Schießl (v.l.)

Derzeit steht die Anlage noch in Bad Feilnbach. Sobald das Fundament an der Vereinsanlage fertig ist, wird sie dort abgebaut und in Erding wieder aufgebaut.