Schneeschuhwanderung im Landkreis bei Lappach

Warum in die Ferne schweifen? Es hat am Wochenende auch bei uns im Landkreis ordentlich geschneit und nun pulvert der Schnee allüberall.

05.02.19, mit Sonja Schupsky – Die ursprünglich geplante Wanderung auf den Heiglkopf beim Blomberg musste leider ausfallen, da die schweren Schneemassen auf den Bäumen viel Holzbruch zur Folge hatte. So war das Wandern im Wald einfach zu gefährlich. Vom Langlaufen bekannt ist das schneereiche Gelände bei Lappach bei vielen Rodel- und Wintersportfreunden. Angemeldete Teilnehmer mussten wegen der Terminverschiebung leider wieder absagen, dafür kamen neue Mitwanderer spontan dazu.

Wir trafen uns beim Parkplatz, der freundlicherweise am Vortag geräumt wurde und so wieder nutzbar ist.

Die Schneelage war ausgesprochen gut – wir freuten uns über bis zu 50 cm Schnee in der Hochlage. Zunächst ging es unweit der Loipen auf gerader Strecke dahin. Wir achteten darauf, dass die Spuren unbeschädigt blieben.

Nach der Überquerung eines Baches, der vor lauter Schnee kaum auszumachen war, legten wir eine eigene Schneeschuhspur an, was ganz schön anstrengend war! Aber wir wechselten uns ab und so klappte es prima.

Unterwegs sahen wir allerlei Tierspuren, die in oder aus dem nahegelegenen Wald über das freie Feld verliefen. Wir versuchten sie zu bestimmen, was nicht immer gelang. Der vor wenigen Tagen gefallene Schnee war noch flockig und knirschte wunderbar bei Belastung – einfach herrlich!

Nach Erreichen einer schönen Anhöhe mit welken Sonnenblumen, deren Köpfe matt nach unten hingen, stärkten wir uns mit heißen Getränken.

Dann marschierten wir im Gänsemarsch durch ein romantisches Tal zurück Richtung Wanderparkplatz. Zu unserer großen Freude ließ sich auch die Sonne kurz blicken.

Nach etwa 6 km und knapp drei Stunden erreichten wir unseren Ausgangspunkt. Wir spürten schon die Anstrengung eines unverspurten Wanderabenteuers mit Schneeschuhen. Dennoch freuten wir uns über die unwahrscheinliche Stille und die verschneite Landschaft.

So eine Tour im Landkreis mit kurzer Anfahrt und viel Schneespaß sollten wir wieder einmal machen!

Teilnehmer: Gertrud Schießl, Georg Röslmeier, Edeltraud Zistler, Claudia Honsberg

Tourenleitung: Sonja Schupsky