Alpenwichtel-Tour zur Huberspitz

In reichlich Schnee unternahmen die Alpenwichtel eine Rodeltour.

Sonntag, 06.01.2019 – Auch heuer wollten wir wieder mit einer Rodeltour ins neue Jahr starten. Gut, dass es im Laufe der Woche reichlich geschneit hatte. Schlecht, dass es mancherorts doch etwas zu reichlich war. Trotzdem machten sich 3 abenteuerlustige Familien am Sonntagmorgen auf den Weg nach Hausham mit der Huberspitz (-Alm) als Ziel.

Die schneebeladenen Bäume entlang der Autobahn und die stellenweise glatten Straßen ließen schon mal Bedenken aufkommen, ob die Idee denn wirklich gut war. In Hausham angekommen, stellte sich bald die Frage nach einer Parkplatz-Alternative, da sich die Alpenstraße für uns als nicht befahrbar herausstellte. Doch letztendlich machten wir uns fröhlich auf den Weg und freuten uns über die weiße Pracht und auf den bevorstehenden Rodelspaß.

Bereits kurz nach Verlassen der Ortschaft war unser Weg allerdings nur noch zu erahnen. Unsere 5 Kinder versanken hüfthoch im Schnee – der Forstweg (Aufstieg und Rodelstrecke) nicht geräumt und damit aussichtslos, oben anzukommen geschweige denn runter zu rodeln. Hmm….

Wir stapften also bis zur nächsten „Wiese“, packten die Lawinenschaufeln aus und ließen die Kinder erst einmal Schneeburgen und Höhlen bauen, während Thomas und Julia sich gleich an die Arbeit machten, eine kurze Wegstrecke als Rodelbahn zu präparieren. So machte auch diese Planänderung richtig viel Spaß und wir hätten uns hier noch eine ganze Weile beschäftigen können.

Doch siehe da …. eine gute halbe Stunde später näherte sich tatsächlich ein Räumfahrzeug! Schnell alle Schlitten, Kinder und Gepäck vor der großen Schneewelle in Sicherheit gebracht! Nun stand unserem Aufstieg nichts mehr im Weg und wir konnten wie geplant zur Alm winterwandern. Auf der Hütte gab es dann die verdiente Stärkung, bevor sich unsere „großen“ Jungs wieder die Schaufeln schnappten, um mit viel Tatendrang im nächsten Riesen-Schneehaufen zu arbeiten.

hintere Reihe v.l.n.r.: Tobias Huber, Thomas Gärtner, Julia Gärtner, Antje Wenzel
vorn v.l.n.r.: Justus Huber, Xaver Huber, Finja Gärtner, Jaron Gärtner, Helene Geissler

Noch schnell das obligatorische Gruppenbild und dann ging es mehr oder weniger rasant, aber durchweg mit Riesenspaß, auf den Schlitten zurück zum Ausgangspunkt.

Mit dabei waren:
Patrick Geissler mit Helene
Julia und Thomas Gärtner mit Finja und Jaron
Antje Wenzel und Tobias Huber mit Xaver und Justus

Tourenbericht: Antje Wenzel