5-Seen-Wanderung

Schnee zu hoch, Bäume quer, aber Wasser niedrig

18.5.19, mit Werner Kienastl – Nachdem die Lacherspitze wegen der Schnee- und Lawinlage für uns nicht durchführbar war, entschlossen wir uns kurzer Hand für die 5-Seenwanderung.

Zu neunt starteten wir bei sonnigem Wetter am unteren Hechtseeparkplatz. Beim Aufstieg zum Hechtsee nahmen wir einen strengen Geruch war, der von Schwefelquellen stammte, die sich in Form von kleinen Wasserkaskaden vom Berg herunterstürzten.

Am Ostufer des Hechtsees ging es nun entlang – wir wollten ja auf den Thierberg.

Hechtsee

Leider war der Weg dort hinauf immer noch wegen umgestürzter Bäume gesperrt (Es ist wirklich ein Wahnsinn, wie viel Schaden der letzte Winter in den Bergen verursacht hat). So gingen wir am Südufer weiter und erreichten entlang des Hechtbaches den Längsee. Wir überquerten die Thierseestraße Nahe der Marblinger Höhe und entdeckten kurz danach den romantisch gelegenen Pfrillsee. Dort erblickten wir wieder die Schäden des vergangenen Winters und so mussten wir über einige umgestürzte Bäume klettern – gut, dass wir „alpine“ Erfahrung mitbrachten. Dieser idyllische See mit den schneebedeckten Bergen des Wilden Kaisers war atemberaubend.

Pfrillsee

Über eine kleine Brücke und auf einem Pfad gelangten wir nach Morsbach.

Es ging vorbei an satten, Sonnen beschienen Wiesen zu unserem Mittagsziel, der Gaststätte am Stimmersee. Wir genossen dort den Aufenthalt im Biergarten und dazu die leckeren Speisen.

Gestärkt wanderten wir nun am Westufer des Stimmersees entlang und an der Südflanke des Pendlings, bis wir das Dreibrunnenjoch erreichten.

Dreibrunnenjoch

Nun ging’s talwärts zum Thiersee. An teilweise futuristischen Neubauten vorbei erblickten wir in der Ferne die noch tief verschneiten Gipfel des Sonnwendjochs und des Veitsbergs.

Thiersee

Kurz vor dem Grenzübergang ließen wir uns noch Kaffee und Kuchen schmecken, bevor wir die restliche Strecke auf der Teerstraße zum Parkplatz zurücklegten.

TeilnehmerInnen: Neumeier-Brey Conny, Werner Sieglinde, Biedermann Rita, Ottmann Christa, Schießl Hermann, Schramek Harald (Bild), Weber Pauline, Kienastl Marianne und Werner (Leitung, Bericht und Bilder)